Fragen und Antworten

Notwendige pflegerische Alltagshilfe?

Bislang durften Hilfskräfte aus Osteuropa nur hauswirtschaftliche Arbeiten erledigen. Gegen Ende des letzten Jahres wurde die Beschäftigungsordnung geändert. Nun dürfen diese Hilfskräfte auch „notwendige pflegerische Alltagshilfen“ geben. Wie hat sich die Rechtslage dadurch geändert?

Weitere Informationen bei der WEKA Media Altenpflege, Businessportal HIER

Allgemeine Beratung
Anspruch auf Pflegeberatung

Jeder Versicherte hat seit 1.1.2009 einen gesetzlichen Anspruch auf individuelle Beratung bei der Pflegekasse, wobei ein Mitarbeiter/Fallmanager/Pflegeberater der Kassen der neuen Pflegestützpunlte im “Hilfeplan” feststellt, welche Leistungen der Pflegbedürftige braucht und wie sie organisiert werden.

ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

Da die Pflegehaushaltshilfen gewöhnlich im Haushalt der zu Pflegenden wohnen,sollte im allgemeinen keine Gebühr fällig werden. Daher bitte unbedingt evtl. eingehende Schreiben zumindest telefonisch beantworten, um evtl. Beitragsforderungen abwenden zu können.

Einführung

Für den Schicksalsfall “Pflege” geht es um Entscheidungen wie “im Heim oder “zu Hause” mit vielfältigen emotionalen und organisatorisch-finanziellen Aspekten.
Heimunterbringung kostet 2.342,95 (Stufe I). 2.981,77 (II) und 3.525,68 (III), dazu ein Aufwand für persönliche Bedürfnisse.

Eine Pflege zu Hause mit einer Polin als Pflegehaushaltshilfe / Betreuerin (nicht Pflegerin), ggf zusätzlich mit ambulantem Pflegedienst sollte genau berechnet werden, auch im Vergleich zur Heimunterbringung. Als Finzierungsquellen stehen zur Verfügung: Pflegegeldversicherung, private Versicherung,ggf. Beihilfe, Steuerabzüge und ggf Sozialamt. Nicht zu vergessen sind eigene Ausgaben für Medikamente und Aufwendungen, für Arztbesuche, Wohnen und Essen, auch des Gasts. Ein Aspekt ist auch, dass Angehörige ihre Berufsausübung fortsetzen können.

Erwartungen der poln. Gäste

Erwartet werden mindestens 1.100,00€ monatlich, in schweren Fällen, z.B. bei 2 Personen im Haushalt und weiteren Erschwernissen 1.200,00€.

Netto - Brutto

Netto-Brutto Lohn-Rechner HIER

Zuschuss für Demenzkranke

Durch die Pflegereform zum 01.01.2017 wurden die bisherigen Pflegestufen (0-3) inklusive der Berücksichtigung von Demenzkranken neu geregelt und in die neuen Pflegegrade eingearbeitet.

Pflegegrad

Durch die Pflegereform zum 01.01.2017 wurden die bisherigen Pflegestufen (0-3) inklusive der Berücksichtigung von Demenzkranken neu geregelt und in die neuen Pflegegrade eingearbeitet.

Pflegesachleistungen (ambulanter Dienst)

Kosten für ambulanten Dienst übernimmt die Pflegekasse monatlich Stufe I bis 440 €, Stufe II 1040 €, Stufe III 1510€ und bei Härtefall 1825 €(aussergewöhnlich hoher Pflegeaufwand erforderlich); dies führt zur prozentualen Verringerung oder Versagen des Pflegegegelds in der Zeile darüber.

Übereinstimmung der Profile

Entscheidend ist, dass die Profile Gasthaushalt und polnischer Gast übereinstimmen, der BEDARF in Deutschland mit dem ANGEBOT in Polen übereinstimmt; nach einem ersten datengestützten Schritt wird durch genaue Absprachen und Rückfragen geklärt, welcher polnische Gast in den Haushalt passt und dies in genauer Kenntnis auch möchte. Dann beginnt mit INFO 2A / Eintreffen ein organisierter Ablauf mit Hilfestellungen und dem Ziel einer langfristigen Stabilisierung.

Organisation: Eintreffen des Gasts

Gemäß Info 2A (zweisprachig) der Stiftung u.a. zu Reisekosten, Abschlag, Versicherung, Einweisung, Freizeiten, Weiterbildung, Info 2A wird 5-7 Tage vor dem Eintreffen versandt, im Ausnahmefall 1 Monat früher.

Empfehlung für die Verständigung:
Visuelles Wörterbuch polnisch-deutsch
Dieses kompakte Bildwörterbuch stellt über 12.000 polnische Begriffe und deren deutsche Übersetzung vor. Über 1600 farbige Fotografien und Grafiken sowie eine systematische Gliederung in verschiedene Bereiche des alltäglichen Lebens ermöglichen einen schnellen und lebendigen Zugang zur polnischen Sprache. Informationskästen mit grammatischen Erläuterungen runden das Buch ab.

  • ISBN-10:3-8310-9073-4
  • EAN:9783831090730
  • Verlag:Coventgarden Verlag
  • Einband:Taschenbuch
  • Preis: 9,95€
Grundlagen
Entscheidend ist Vertrauen aller Beteiligten und eine gute Organisation im “Viereck” Betreuungsperson – Ansprechpartner -poln. Gast (ggf. 2) – Stiftung mit klaren Regeln, u.a. zur Lösung von Differenzen, zum Wechsel (jeweils 1.d.M.), zu Präsenz an Weihnachten/Ostern, zur Zeiteinteilung in der Woche usw. Stiftung unterstützt den polnischen Gast in Polen und Deutschland.
Organisation: Langfristige Planung ggf Wechsel
Regelfall ist, dass sich ein Team mit 2 Pflegehaushaltshilfen bildet, welches sich alle 2 bzw. 3 Monate abwechselt. In Einzelfällen bleibt ein polnischer Gast auch durchgehend.Frühzeitiges Absprechen im “Viereck” und Zusammenfassen aller Absprachen durch INFO 2B der Stiftung.
Reisekosten
Flug, Bus in die Städte oder Kleinbus bis zuim Haushalt, die Kosten ( bis zu 150€) hängen u.a. vom Benzinpreis ab. Es hat sich bewährt, eine Fixsumme zur Entlohung hnzuzufügen. Der Gast aus Polen zahlt alle Reisen selbst.
Telefonkosten

Sollte klar geregelt wereden, viele Gäste haben ein Handy auch für Deutschland;
Bei ISDN oder DSL-Tarifen ist eine gute Lösung ein extra Anschluss für den Gast mit ggf. Flatrate für Ausland (z.B. Tlekom 4,99€/mtl).

Klare Absprache/Festlegung mit dem Gast treffen.

Rufen Sie uns an, wir beraten und helfen!

Deutsch-Verständigung

wichtiges Thema, was ist der Bedarf, was entwickelt sich in 2 Monaten ….Stichworte
a) Profilerfodernisse
b) Karteikasten / Vokabelheft / Telefonaufkleber
c) Zeitachse+Geduld (Sprache kann man lernen, Einsatzwillen nicht)

Übersetzungshilfe ==> HIER

Abzusetzen / Gegenfinanzierung
Von Steuerschuld sind abziehbar für eine sozialversicherungspflichtige Pflegehaushaltshilfe: * bis 20% der Aufwendungen (von max. 20.000 €) oder bis max 4000 € pro Jahr Rückzahlung möglich, als Ermäßigung der Einkommenssteuer. Weitere Entlastung ist durch bessere steuerliche Berücksichtigung haushaltsnaher Dienstleistungen vorgesehen (siehe Gesetz zur Förderung von Familien und haushaltsnahen Dienstleistungen).
Hilfe für Polinnen
Wir sehen bei den polnischen Gästen einen hohen sozialen Ertrag – nach Zusammenbringen mit einem ausgewählten deutschen Ansprechpartner und nach gezielter Förderung durch die Stiiftung; dadurch wird auch ein deutsches gesellschaftliches Problem (wachsender Hilfebedarf für ältere Mitbürger) gemildert und zum Ansehen Deutschlands in Polen beigetragen.
Aufgaben in sozialen Bereichen
In verschiedenen sozialen Bereichen, der Bildung, Gesundheit, Arbeit und Völkerverständigung werden sich Aufgabenfelder für Stiftungen und Organisationen ohne Gewinnorientierung ergeben, die die Aufgabenerfüllung öffentlicher Einrichtungen wesentlich unterstützen können.
Wechsel der Gäste
Regelfall ist, dass sich ein Team mit 2 Pflegehaushaltshilfen bildet, welches sich alle 2 bzw. 3 Monate abwechselt. In Einzelfällen bleibt ein polnischer Gast auch durchgehend.Frühzeitiges Absprechen im “Viereck” und Zusammenfassen aller Absprachen durch INFO 2B der Stiftung.
Vermittler für Pflegekräfte
In der der Zeitschrift “test” E 5/2009 wurden 16 Agenturen mit ca. 100 Personalvorschlägen geprüft, eine Anzahl bekannter Unüberichtlichkeiten konnte aufgezeigt werden, u.a in der Konzeption / rechtlichen Gestaltung und in der Personalauswahl; gut ist die Checkliste! Es sollte getrennt bewertet werden u.a. : A-Konzeption und B- Personalvorschläge.
Unfallkasse / Unfallversicherung im Haushalt
Die sog. “Gesetzliche Unfallversicherung für Beschäftigte im Privathaushalt” schützt nichterwerbsmäßige Pflegepersonen. Das Verfahren für Haushaltshilfen ist namensneutral, je beschäftigte Person liegt der Jahresbetrag bei 18 – 36 €, bei Minijoberinnen wird der Beitrag bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft Bahn/See erhoben; Einzelheiten bei Unfallkassen der Länder, z.T. noch in Struktur GUVV (Gemeindeunfallversicherungsverband). Nicht für aus Polen entsandte Arbeitnehmer mit Arbeitgeber in Polen..
Reiseversicherung in Deutschland bei ADAC
ADAC bietet Reisekrankenversicherung (mtl 48 €) und Reise-Haftpflichtversicherung (mtl 15 €) für Besucher in Deutschland an, erstere mit Selbstbeteiligung von 50 €,dabei Zahnarzt, Klinik und Rücktransport mit unbegrenzter Deckung, maximale Vertragszeit 12 Monate.
Reiseversicherung in Polen
Versicherungen in Polen (u.a. Allianz/Hestia) bieten Reiseversicherungen an, für Krankheit, ggf incl UnfallVers, SachVers und Haftpflichtvers), monatl. ca. 25 €, Angebote p.a. auch zu 100 €.
Arbeitserlaubnis

Eine Arbeitserlaubnis ist ab dem 01.05.2011 nicht mehr erforderlich. Mit dem polnischen Gast kann jederzeit ein in Deutschlanf üblicher Arbeitsvertrag erstellt werden. WICHTIG: Der Haushalt oder Ansprechpartner ist bei einem Arbeitsvertrag gleichzeitig auch ARBEITGEBER.

Ein von der Stiftung mit Unterstützung von Steuerberater und Rechtsanwalt erarbeitetes Formular können Sie bei uns anfordern per Mail / Telefon (0228 823200 11 / -12) oder Post, wenn Sie von der Stiftung betreut werden.

Ablauf zum Vertrag

Hinweise und Ablaufbeschreibung und Erstellen eines Arbeitsvertrages für Pflegehaushaltshilfen

HIER

Spracherwerb, Kennenlernen des Gastlandes

Wichtig ist Spracherwerb “Deutsch”; gute Unterstützung kann ein Karteikasten (6 €) sein, auf 1. Seite einer Karte das deutsche Wort und auf Rückseite auf polnisch; es gibt ermutigende Beispiele, wo die hilfsbedürftige Pflegeperson jeden Tag um 10h sich mit dem poln. Gast zur Arbeit zusammensetzt, “um ihr mein Deutsch beizubringen”; therapeutische Effekte wurden in Einzelfällen beobachtet, da unerwartet eine anerkannte Aufgabe übernommen werden konnte.

Empfehlung:
Visuelles Wörterbuch polnisch-deutsch
Dieses kompakte Bildwörterbuch stellt über 12.000 polnische Begriffe und deren deutsche Übersetzung vor. Über 1600 farbige Fotografien und Grafiken sowie eine systematische Gliederung in verschiedene Bereiche des alltäglichen Lebens ermöglichen einen schnellen und lebendigen Zugang zur polnischen Sprache. Informationskästen mit grammatischen Erläuterungen runden das Buch ab.

  • ISBN-10:3-8310-9073-4
  • EAN:9783831090730
  • Verlag:Coventgarden Verlag
  • Einband:Taschenbuch
  • Preis: 9,95€
Pflegehaushalte

Pflegehaushalte erhalten Unterstützung durch u.a. Pflegegeld, Sachleistungen, teilstationäre Pflege, Betreuungsgeld für Demente, Urlaubs- und Verhinderungspflege.
Weitere Informationen HIER

Zahlen

Von 2,25 Mio Pflegebedürftigen in D werden ca knapp 70% zu Hauise gepflegt, dabei 1Mio nur von Angehörigen, 0,5 Mio von ambulanten Pflegediensten; bis 2030 werden mehr als 3 Mio Pflegebedürftiger in D erwartet.

Pflegekasse

Freistellung vom Arbeitsplatz: Durch neues Pflegezeitgesetz kann man sich von der Arbeitspflicht freistellen lassen, bis zu 10 Tagen in einer sog. Arbeitsverhinderung oder bis zu 6 Monaten zur sog. Pflegezeit.

durch Zuerkennung eines Pflegegrads

Wenn ein Pflegegrad nicht bewilligt wurde, ggf Widerspruch bei Sozialverbänden VdK (www.vdk.de), SoVD (www.sovd.de) Verbraucherzentralen: www.vzbv.de,i Bei gleichzeitigen Sachleistungen verringert sich das Pflegegeld in prozentualer Gegenrechnung; Beispiel: Pflegegeld wird auf 50% reduziert, wenn der ambulante Pflegedienst 50% der dort vorgesehenen Summe als sog. Sachleistungen benötigt.

Pflegestützpunkte
  • Bernkastel-Wittlich
  • Daun, Stadt
  • Gerolstein
  • Trier-Stadt
  • Trier-Saarburg
externe Links

Hinweise für Arbeitgeber von Pflegehaushaltshilfen der Bundesagentur für Arbeit wird z.Zt. überarbeitet
Sozialverband Deutschland
Sozialverband VdK
Verbraucherzentrale Bundesverband

Ministerium für Arbeit-Soziales-Gesundheit- Familie und Frauen Rheinland Pfalz

Finanzierungs-/Fördermöglichkeiten
(Barrierefreies Bauen und Umbauen)

Sie fragen - Wir antworten

Raum Stuttgart / Konstanz