Aktuelles zur CORONALAGE

CORONA - EINREISEBESTIMMUNGEN aus Risikogebieten

Aufgrund der aktuellen CORONA-Lage sind aus Risikogebieten nach Deutschland einreisende Personen verpflichtet, sich digital zu registrieren und unterliegen einer zeitlich festgelegten Quarantäneverpflichtung von bis zu 10 Tagen.

In manchen Bundesländern dürfen die 24-Stunden-Betreuungskräfte, also auch die Pflegehaushaltshilfen der Stiftung,
sich auch ohne Quarantäne länger aufhalten, müssen sich allerdings digital registrieren und ein negatives Testergebnis vorweisen.

Zusätzlich wurde folgende Einreiseverordnung des Gesundheitsministerims erlassen, die mit Wirkung zum 14.01.2021 in Kraft tritt.

Wer aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreist, muss künftig spätestens 48 Stunden nach Einreise nachweisen, dass er nicht mit dem CORONAVIRUS infiziert ist. Einreisende aus besonders betroffenen Regionen müssen schon vor der Einreise ein negatives Testergebnis vorlegen.

siehe hierzu: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-einreiseverordnung-1836284

Bitte informieren Sie sich über die
in Ihrem Bundesland geltenden Bestimmungen
.

Zurück